DJM Communication zählt in der prestigeträchtigen Kategorie „Interne Kommunikation“ zu den Nominierten für den Internationalen Deutschen PR-Preis 2021. Dies gab die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. am 1. März mit der Veröffentlichung ihrer Shortlist für die im Juni stattfindende Preisverleihung bekannt. DJM Communication hat es mit dem Projekt „Vote for ONE Rubix“ in die engere Auswahl geschafft. Die Projektplanung und -durchführung für den technischen Großhändler Rubix erfolgte im Spätsommer 2020 gemeinsam mit dem Rubix-Team Corporate Communication und HR.

Das Kernelement des Projekts lag darin, einen laufenden Change bzw. Transformationsprozess, die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise sowie eine gestartete Vertriebsoffensive kommunikativ miteinander zu verbinden. Die Auflösung dieses Spannungsfeldes gelang schließlich durch die Implementierung einer Wahlkampfmechanik. Im Ergebnis nahmen die Beschäftigten die Herausforderung motiviert an und führten das Unternehmen weiter zum Erfolg.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auf der Shortlist für den Internationalen Deutschen PR-Preis 2021 vertreten sind. Das ist eine schöne Bestätigung der Teamarbeit mit unserem Kunden in diesem Projekt “, erklärt DJM-Geschäftsführer Dr. Kai-Nils Eicke. „Wir haben uns in der Vorauswahl gegen ein sehr großes und starkes Wettbewerbsumfeld in der Kategorie Interne Kommunikation durchgesetzt und sind jetzt in einem illustren Kreis vertreten.“ Nun blickt das Agentur-Team gemeinsam mit dem Kunden Rubix voller Erwartung auf die im Sommer stattfindende Preisverleihung.